BIS: Templatebasierte Anzeige

 

Beglaubigungen

Die Beglaubigung von Abschriften und Fotokopien erfolgt ausschließlich von behördlichen Schriftstücken zur Vorlage bei Dritten oder von Schriftstücken Dritter zur Vorlage bei Behörden. Auch Unterschriften können nur beglaubigt werden, wenn das unterschriebene Schriftstück einer Behörde vorgelegt werden soll. Die Unterschrift muss im Beisein unserer Mitarbeiter geleistet werden.
Eine amtliche Beglaubigung auf Abschriften/Kopien von Schriftstücken beschränkt sich auf solche, die von einer deutschen Behörde ausgestellt sind oder deren Abschrift/Kopie zur Vorlage bei einer deutschen Behörde. Dabei muss das Original in deutscher Sprache abgefasst sein. Bei ausländischen Urkunden ist eine Beglaubigung nur ausnahmsweise möglich, wenn eine Übersetzung durch einen anerkannten Übersetzer gleichzeitig vorgelegt wird.
Bitte beachten Sie, dass die Kopien einseitig sein müssen.

Nicht beglaubigen dürfen wir:
  • Personenstandsurkunden (wie z.B. Geburts- oder Heiratsurkunden). In diesen Fällen wenden Sie sich bitte an das jeweilige Standesamt, das seinerzeit die Originalurkunde ausgestellt hat
  • Unterschriften, wenn Sie eine Beglaubigung Ihrer Unterschrift ohne zugehörigen Text oder eine so genannte „öffentliche Beglaubigung” benötigen oder eine beglaubigte Unterschrift für einen Dienstbarkeitsvertrag. In diesen Fällen müssen Sie sich an einen Notar wenden. 
  • private Schriftstücke für eine private Verwendung.
 

Kosten

Pro Kopie 0,50 Euro.
Beglaubigung 2,00 Euro.
Die Unterschriftsbeglaubigung kostet 1,50 Euro.

Ihre Nachricht an uns

  Zum Kontaktformular

Zuständige Organisationseinheit

Es hilft Ihnen weiter

Beglaubigungen
Die Beglaubigung von Abschriften und Fotokopien erfolgt ausschließlich von behördlichen Schriftstücken zur Vorlage bei Dritten oder von Schriftstücken Dritter zur Vorlage bei Behörden. Auch Unterschriften können nur beglaubigt werden, wenn das unterschriebene Schriftstück einer Behörde vorgelegt werden soll. Die Unterschrift muss im Beisein unserer Mitarbeiter geleistet werden.
Eine amtliche Beglaubigung auf Abschriften/Kopien von Schriftstücken beschränkt sich auf solche, die von einer deutschen Behörde ausgestellt sind oder deren Abschrift/Kopie zur Vorlage bei einer deutschen Behörde. Dabei muss das Original in deutscher Sprache abgefasst sein. Bei ausländischen Urkunden ist eine Beglaubigung nur ausnahmsweise möglich, wenn eine Übersetzung durch einen anerkannten Übersetzer gleichzeitig vorgelegt wird.
Bitte beachten Sie, dass die Kopien einseitig sein müssen.

Nicht beglaubigen dürfen wir:
  • Personenstandsurkunden (wie z.B. Geburts- oder Heiratsurkunden). In diesen Fällen wenden Sie sich bitte an das jeweilige Standesamt, das seinerzeit die Originalurkunde ausgestellt hat
  • Unterschriften, wenn Sie eine Beglaubigung Ihrer Unterschrift ohne zugehörigen Text oder eine so genannte „öffentliche Beglaubigung” benötigen oder eine beglaubigte Unterschrift für einen Dienstbarkeitsvertrag. In diesen Fällen müssen Sie sich an einen Notar wenden. 
  • private Schriftstücke für eine private Verwendung.
 
Pro Kopie 0,50 Euro.
Beglaubigung 2,00 Euro.
Die Unterschriftsbeglaubigung kostet 1,50 Euro.
amtliche Beglaubigung https://serviceportal.beelen.de:443/dienstleistungen/-/egov-bis-detail/dienstleistung/553/show
Fachbereich Bürgerdienste
Warendorfer Straße 9 48361 Beelen
Telefon 02586 887-0
Fax 02586 887-88

Frau

Huster

11

02586 887-11
huster@beelen.de

Frau

Hölker

11

02586 887-12
hoelker@beelen.de